Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Montagsakademie

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Programm 2015/16, Leitthema: „Wie frei ist unser Wille?“

„Sie haben die Wahl!“, heißt es oft in der Werbung. Können wir uns aber wirklich aus freien Stücken für oder gegen etwas entscheiden? Inwieweit werden wir durch Kräfte bestimmt, die wir nicht beeinflussen können und innerhalb welcher Grenzen sind wir Herr/in unseres Schicksals? Das sind Fragen, die unser Denken schon seit geraumer Zeit beschäftigen und die sich angesichts neuer Erkenntnisse wie zum Beispiel der Hirnforschung wieder neu stellen. VertreterInnen verschiedener Wissenschaftsdisziplinen wie z. B. Philosophie, Theologie, Erziehungswissenschaften oder Ökonomie werden sich im diesjährigen Programm der Montagsakademie mit dem Thema der Willensfreiheit beschäftigen.

 

 

19.10.2015 Wie frei sind unsere Gefühle? Neurowissenschaftliche Zugänge zur Erforschung von Emotionen und deren Regulation
Univ.-Prof. Dr. Anne Schienle, Institut für Psychologie, Universität Graz

09.11.2015 Wille, Geist, Gehirn – und wo bleibt die Freiheit? Bemerkungen zu einem Rätsel der Philosophie
Univ.-Prof. Dr. Peter Strasser, Institut für Rechtsphilosophie, Rechtssoziologie und Rechtsinformatik, Universität Graz 

23.11.2015 Mündige BürgerInnen, souveräne KonsumentInnen: Von den Grenzen der Selbstbestimmung und ihren Folgen
Univ.-Prof. Mag. Dr. Richard Sturn, Institut für Finanzwissenschaft und Öffentliche Wirtschaft, Universität Graz

30.11.2015 Was ist Sucht? Abhängigkeit, Bindung und Freiheit
Prim. Univ.-Prof. DDr. Michael Lehofer, Leiter der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie 1, LKH Graz Süd-West

11.01.2016 Liebeswahl oder Liebesbestimmung? Goethes „Wahlverwandtschaften“ und ihre Fortschreibung in der Gegenwartsliteratur
Ao.Univ.-Prof. Dr. Günter Höfler, Institut für Germanistik, Universität Graz

25.01.2016 Fortpflanzungsmedizin, Sterbehilfe und die Grenzen der persönlichen Freiheit
Ao.Univ.-Prof. Dr. Erwin Bernat, Institut für Zivilrecht, Ausländisches und Internationales Privatrecht, Universität Graz

14.03.2016 Wie haben politische, kulturelle und religiöse Ideologien Menschen im 20. Jahrhundert manipuliert?
Ao.Univ.-Prof. Dr. Karin Maria Schmidlechner-Lienhart, Institut für Geschichte, Universität Graz

11.04.2016 Lebenslanges Lernen: Zwischen Müssen, Wollen und Können
Univ.-Prof. Dr. Elke Gruber, Institut für Erziehungs- und Bildungswissenschaft, Universität Graz 

25.04.2016 Klischees und Stereotype – wie sie unser Denken, Lernen und Handeln beeinflussen
Univ.-Prof. Dipl.-Psych. Dr. Manuela Paechter, Institut für Psychologie, Universität Graz

09.05.2016
Wie frei ist unser Wille zu mehr Nachhaltigkeit?
O.Univ.-Prof. Dr. Friedrich M. Zimmermann, Institut für Geographie und Raumforschung und RCE Graz-Styria: Regionales Zentrum für Nachhaltige Entwicklung, Universität Graz
 
23.05.2016 Ende der Freiheit? Zur Kritik eines philosophischen Begriffs durch die Hirnforschung
Univ.-Prof. DDr. Reinhold Esterbauer, Institut für Philosophie an der Katholisch-Theologischen Fakultät, Universität Graz

06.06.2016 Kleider machen Leute – Mode, Kunst und Gesellschaft im 21. Jahrhundert
Univ.-Prof. Dr. Sabine Flach, Institut für Kunstgeschichte, Universität Graz und Mag. Sabine Hirzer, Doktorandin, Institut für Kunstgeschichte, Universität Graz


Änderungen vorbehalten!

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.