Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Reihenweise Wissen

Freitag, 15.10.2021, Universität

Wie Forschung uns vorwärtsbringt: weitergeht's mit der Montagsakademie der Uni Graz

Wissenschaft live, nicht nur für Studierende. Die Montagsakademie der Universität Graz vermittelt allen Interessierten regelmäßig, wie uns Forschung weiterbringt. Den Startschuss für das Jahresprogramm unter dem Motto „Wissenschaft und gesellschaftliche Verantwortung: entdecken – forschen – wirken“ gab am 11. Oktober 2021 Vizerektorin für Studium und Lehre, Catherine Walter-Laager. Den Eröffnungs-Vortrag bestritt UNESCO-Professor Gerd Oberleitner zum Thema „Menschenrechte als Herausforderung im Alltag“.

Und der nächste Vortrag geht bereits am kommenden Montag, den 18. Oktober wie immer um 19 Uhr in der Aula im Uni-Hauptgebäude über die Bühne. Der Soziologe und Sorgeforscher Klaus Jürgen Wegleitner, Wissenschafter am Institut für Pastoraltheologie und Pastoralpsychologie der Uni Graz, schildert was wir aus der Corona-Pandemie für eine sorgende Gesellschaft lernen könnten.
Am 8. November 2021 wird die beliebte Reihe mit Medizinethikerin Martina Schmidhuber fortgesetzt: „Demenz – ethische Herausforderung und auch Chance für die Gesellschaft?“

Besuch mit 3-G-Nachweis
Für den Besuch der Vorträge sind ein 3-G-Nachweis und ein amtlicher Lichtbildausweis erforderlich. Es wird gebeten, etwas Zeit einzuplanen, damit pünktlich begonnen werden kann.
Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Montagsakademie wird in diesem Wintersemester in sechs regionale Außenstellen übertragen. Neu hinzugekommen ist die Außenstelle Voitsberg.

>> Montagsakademie-Programm 2021/22

>> Online-Videothek der Montagsakademie

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.