Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Montagsakademie 2021/22

Leitthema „Wissenschaft und gesellschaftliche Verantwortung: entdecken – forschen – wirken (3. Zyklus)“

Wissenschaft soll Neues finden und unser Wissen über die Welt vermehren. Wissen wirkt jedoch direkt und indirekt in die Gesellschaft hinein und es stellen sich daher Fragen zum ethischen Umgang mit wissenschaftlichen Erkenntnissen. Wissenschaft wird immer wieder auch mit dem Anspruch konfrontiert, konkrete Anwendungen oder Entscheidungsgrundlagen für Politik und Gesellschaft zu liefern. Wie gehen WissenschafterInnen mit den an sie gerichteten Erwartungen und ethischen Fragen um? Wie nehmen sie ihre gesellschaftliche Verantwortung wahr? Das aktuelle Montagsakademie-Programm beschäftigt sich in einem dreijährigen Zyklus mit diesem Themenfeld. 

11.10.2021 Menschenrechte als Herausforderung im Alltag
Ao.Univ.-Prof. Mag. Dr.iur. Gerd Oberleitner, Institut für Völkerrecht und Internationale Beziehungen – UNESCO-Lehrstuhl „Human Rights and Human Security“, Universität Graz und Leiter des Europäischen Trainings- und Forschungszentrums für Menschenrechte und Demokratie der Universität Graz (UNI-ETC)

18.10.2021 Care & Corona: Was wir daraus für eine sorgende Gesellschaft lernen könnten
Assoz. Prof. Mag.rer.soc.oec. Dr.phil. Klaus Jürgen Wegleitner, Institut für Pastoraltheologie und Pastoralpsychologie und Zentrum für Interdisziplinäre Alterns- und Care-Forschung (CIRAC), Universität Graz

08.11.2021 Demenz – ethische Herausforderung und auch Chance für die Gesellschaft?
Univ.-Prof. Dr. Martina Schmidhuber, Institut für Moraltheologie,
Universität Graz

29.11.2021 Bionik – wie technische Lösungen durch Insekten inspiriert werden
Assoz. Prof. Mag. Dr.rer.nat. Manfred Hartbauer, Institut für Biologie, Universität Graz

17.01.2022 Politische Kultur in der Corona-Pandemie
Assoz. Prof. DDr. Werner Suppanz, Institut für Geschichte, Universität Graz

24.01.2022 Künstliche Intelligenz (KI) und Vertrauen – sollte KI auch in sensiblen Bereichen eingesetzt werden?
Univ.-Prof. Dr. Stefan Thalmann, Institut für Operations und Information Systems; und Business Analytics and Data Science-Center (BANDAS-Center), Universität Graz

07.03.2022 Demokratie im digitalen Wandel: Vier Szenarien für Europa
Univ.-Prof. Dr. Petra Schaper-Rinkel, Vizerektorin für Digitalisierung, Universität Graz

21.03.2022 Alles im Fluss – wohin entwickeln sich unsere Gewässer?
Univ.-Prof. Dr. Thomas Hein, Institut für Hydrobiologie und Gewässermanagement, Universität für Bodenkultur Wien

04.04.2022 Das starke schwache Geschlecht: Maskulinität und Altern
Ao.Univ.-Prof. Mag. Dr.phil. Roberta Maierhofer M.A., Zentrum für
Inter-Amerikanische Studien, Universität Graz

25.04.2022 Unsichtbare Spuren. Die Folgen des 2. Weltkrieges
Univ.-Prof. Mag. Dr. Barbara Stelzl-Marx, Institut für Geschichte, Universität Graz und Ludwig Boltzmann Institut für Kriegsfolgenforschung (BIK)

09.05.2022 Vom Dolmetschen als soziale Praktik in mehrsprachigen Gesellschaften
Univ.-Prof. Dr.phil. Şebnem Bahadır-Berzig, Institut für Theoretische und Angewandte Translationswissenschaft, Universität Graz

23.05.2022 Biokatalyse für eine nachhaltige, grüne Chemie
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wolfgang Kroutil, Institut für Chemie, Universität Graz


Änderungen vorbehalten!

Kontakt

Zentrum für Weiterbildung der Universität Graz
Harrachgasse 23, 2. Stock

Telefon:+43 (0)316 380 - 1104
Fax:+43 (0)316 380 - 9035


Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.