Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Mehrwert Mehrsprachigkeit. Zum Umgang mit Sprachen in Familien und Schulen

Ao.Univ.-Prof. Mag. Dr. Georg Gombos, Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Montag, 3. Juni 2019
19.00 Uhr, Aula der Universität Graz, Hauptgebäude (1.Stock), Universitätsplatz 3, 8010 Graz [Lageplan der Universität Graz] sowie per Live-Übertragung in den Regionen

>> Info-Blatt zum Herunterladen (PDF)

 


Zum Vortrag:

Der Umgang mit Mehrsprachigkeit in Familien und Schulen in Österreich lässt sich nicht auf die Forderung nach guten Deutschkenntnissen reduzieren, wiewohl diese sicherlich sehr sinnvoll sind. Der Weg dorthin führt über die Anerkennung der mitgebrachten Sprachen (und damit der Personen) und über einen ressourcen- und potenzialorientierten Zugang in Familien und Schulen. Dabei gilt es mit einigen historisch gewachsenen Mythen zu brechen, die nicht hilfreich sind. Der Vortrag fokussiert auf praktische Beispiele und theoretische Erörterungen von mehrsprachigen Betroffenen, indem auf gesellschaftliche, institutionelle und individuelle Bedingungen, die förderlich oder hinderlich sind, eingegangen wird.

Zur Person:

Gombos, Georg (1957), Ao. Univ. Prof. für Erziehungswissenschaft am Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung der Universität Klagenfurt; Psychotherapeut, Supervisor und Coach. Arbeitsschwerpunkte: Inter- und transkulturelle Bildung, Mehrsprachigkeit, systemische Ansätze in der Pädagogik.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.